Anke Calligraphic FG

„Anke Callli­graphic FG“ entstand als „Joint Venture“ mit Anke Arnold von anke-art.de. Sie hat die Buchstaben mit dem Kalligraphiestift geschrieben und eingescannt. 2001 erschien das Resultat unter dem Namen „Anke Calligraph“. In diesem Stadium hatte die Schrift schon deutsche Umlaute und „ß“.

Ich habe die Vorlage intensiv bearbeitet, Abstände, Buchstaben­größen, Neigungswinkel und Strichstärken vorsichtig ange­paßt, so daß eine gleichmäßig laufende, größtenteils verbundene, und doch sehr lebendige moderne Handschrift entstand. Zur Unterscheidung vom Original habe ich sie in „Anke Calligraphic FG“ umbenannt und mit Ankes Genehmigung Ende 2002 hier veröffentlicht.

Seitdem ist sie nicht mehr aufzuhalten. Ein Blick ins Forum der Fontidentifizierungs-Seite „What the font“ zeigt, wer sie alles nutzt. Lidl, Tchibo u.a. haben die Schrift schon in ihrer Werbung verwendet. Vermutlich ist sie sowohl Ankes als auch mein populärster Font. 840.000 Downloads allein bei dafont.com sprechen für sich.

2011 hat Anke meine Fassung ohne Absprache auf ihrer Webseite unter dem alten Namen „Anke Calligraph“ online gestellt und zu Freeware (privat und kommerziell) erklärt. Das war für mich der Punkt, die Weiterentwicklung der Schrift von meiner Seite aus abzuschließen. Die neue Version updatet von 1.55 auf 2.00. Sie greift jetzt stärker als 2002 in das Aussehen der Buchstaben ein, um ein gleichmäßigeres Schriftbild zu erreichen. Dafür wird auch verstärkt mit Kerning-Paaren (Unterschneidungen) gearbeitet. Inzwischen wird Kerning von fast allen Textverarbeitungen unterstützt. Achten Sie aber darauf, daß es aktiviert ist (in der Regel in der Zeichenformatierung. Daneben wurden weitere Sonderzeichen ergänzt. 2010 habe ich gesehen, daß das Topkapi-Museum in Istanbul Anke Calligraphic für Beschriftungen auf einer Karte verwendet. Ein Grund, auch Türkisch jetzt komplett zu unterstützen.

Auch Anke Calligraphic FG ist jetzt Freeware für alle Zwecke.
 

zumDownload der Freeware-Schriftart     Neue Version: 2.0 (April 2013)Hier klicken